Gegenwärtigkeit

“Im gegenwärtigen Moment  gibt dir das Leben alle Zeit, das zu tun, was du möchtest”

Der gegenwärtige Augenblick, in dem Du jetzt lebst, verfliegt, sobald sich deine Gedanken von dem entfernen, was Du gerade tust. Geht es dir auch oft so, dass deine Gedanken rasen und du liebend gerne abschalten würdest? Es gibt um uns herum so viele Dinge, die uns zerstreuen können und die Magie des Augenblicks zerstören. Im jetzigen Moment ist alles perfekt. Es entsteht RAUM . Du erlaubst dir zu leben, ohne dich anzustrengen.  Es ist ein Moment der Vollkommenheit. Wie erreichst du diesen Zustand, wo alles leicht geht, wo du einfach glücklich bist? Sicher hast du das schon erlebt: bei Tätigkeiten, die du wirklich liebst und dabei nichts anderes nebenbei gemacht hast. Im Alltag gegenwärtig zu bleiben, mit Routine-Arbeiten oder unliebsamen Verpflichtungen, braucht etwas Übung. Es lohnt sich. Mit jeder Übung winkt ein Stück mehr Glück, das auch immer schneller greifbar ist. Am einfachsten ist es, mit selbstverständlichen Dingen anzufangen,  wie achtsam Zähne putzen, beim Essen schweigen und geniessen, beim Schreiben Stift oder Tasten fühlen.

Ich selbst mache unseren 21-Tage-Achtsamkeitskurs immer wieder zwischendurch, um mich daran zu erinnern, dass nur der gegenwärtige Augenblick real ist und mir Erfüllung schenkt.

Die 21 Meditationen habe ich schon vor längerer Zeit empfangen. Nach Fertigstellung des Begleitbuch zum Kurs kannst auch DU in den Genuss des täglichen Begleiters kommen. (Bei Interesse informieren wir dich gerne)