+34-663415310, Heilseminare in Andalusien info@heilseminare.com

Können dich andere Menschen auch manchmal ganz schön auf die Palme bringen? Würdest du gerne gelassener auf „reizende Personen“ reagieren?  Wenn das Blut in den Adern kocht, bietet sich die Chance, das zu lernen!  Ich liebe es mittlerweile, mich von anderen auf die Palme bringen zu lassen! Wie bitte? Jede Aussage, die negative Gedanken und Gefühle in mir triggert, kann helfen, mich von alten Emotionen zu befreien.  Hier 4 einfache Schritte zum Auflösen :1. Beobachtung schildern.

2. auftauchendes Gefühl beschreiben

3. Bedürfnis klären

4. Satz formulieren: Auflösung mit Klopfakupressur

 

Beispiel:

  1. Hans hat mich mit seinem Gerede provoziert.
  2. Ich ärgere mich.
  3. Ich möchte, dass er respektvoller mit mir spricht
  4. Auch wenn ich mich ärgere, dass Hans respektlos mit mir redet, entscheide ich mich, respektvoll mit mir und anderen zu sein.

Wenn jemand etwas sagt, worüber ich mich ärgere, dann glaube ich , dass die Aussage  wahr ist und dieser Gedanke löst in mir eine Emotion aus, mit der es mir nicht gut geht. Während ich an das Thema denke, werden  verschiedene Akupunkturpunkte in bestimmter Reihenfolge beklopft. Dabei werden interessanterweise meist alte Erinnerungen hochgespült, die mit der gleichen Emotion zu tun haben, aber NICHT mit der Person, die mich aktuell „gereizt“ hat. Gefühle, die mit diesen alten Erinnerungen im Gehirn verschaltet sind,  werden so neutralisiert und werden nie wieder in diesem Zusammenhang reaktiviert. Jede Palme bringt mich also einen Schritt in Richtung Paradies.

Wissenswertes zum Klopfen:

„Klopfen“von bestimmten Akupunkturpunkten wird seit vielen Jahren als körperorientierte Technik in Psychotherapie und Heil-Praxis eingesetzt, um Stress, Ärger, Ängste, aber auch Leistungsdruck zu lindern. Die Methode geht auf die sogenannte energetische Psychologie zurück und hat sich als ausgesprochen wirksame und nützliche emotionale Selbsthilfe erwiesen. Im Urlaubs-Seminar „Endlich frei du selbst zu sein“ ist „Klopfen“ ein fester Programm-Teil.

(Buch-Tipp für Therapeuten: Klopfen mit PEP Prozess-und embodiment-fokussierte Psychologie in Therapie und Coaching von Dr. Michael Bohne)